Mathilde Hörler

Malerei, Chromatogramme
www.atelier-hoerler.com

Die sanfte Landschaft und die reiche Natur ihrer Heimat haben Mathilde Hörler dazu inspiriert, mit den unterschiedlichsten Maltechniken und Materialien zu experimentieren.

Aquarell, Aquatusche, Pastellkreide und Chromatographie sind die bevorzugten Techniken für ihr künstlerisches Schaffen.


Der Weg in die Kunstfertigkeit führt über Begabung, Fingerspitzengefühl, Ideen, Inspiration und sehr viel Selbstdisziplin.

Wer das Glück hat, mit diesen Fähigkeiten und Eigenschaften ausgestattet zu sein, wird zielstrebig ver- suchen, die Möglichkeiten der bildlichen Darstellung zu entdecken.

Die Vielfalt und Schönheit der pannonischen Flora bietet ihr dabei reiche Anregungen.
Univ.-Prof. Dr. phil. Werner Jobst


Studium bei Carl Benesch
Ausstellungen in Wien, Budapest, Pariser Louvre